Ihr Browser untersützt kein Javascript! Bitte aktivieren Sie dies, um die Website nutzen zu können.

Your browser dose not support JavaScript! Please activate it to use this website.

Ferdinand-von-Miller-Realschule Fürstenfeldbruck

+++Infos zur letzten Phase der Schulöffnung+++

Wir freuen uns, dass ab dem 15. Juni endlich auch die 7. und 8. Klassen wieder in die Schule kommen dürfen. Somit sind dann alle Jahrgangsstufen in geteilten Klasse im Haus. Bis auf Weiteres sind die Kleingruppen – wie es das Kultusministerium beschlossen hat -  im Wechsel jeweils eine Woche im Präsenzunterricht im Schulgebäude und anschließend eine Woche beim Homelearning. Alle nötigen Informationen dazu haben Sie bereits per FvM erhalten. Die 10. Klassen sind durchgehend in der Schule, da sie sich in geteilten Gruppen intensiv auf ihre Abschlussprüfungen Anfang Juni vorbereiten

Gruppe von Schüler scherzt miteinander

Soziales Engagement

Zu unseren Aufgaben als Schule gehört es nicht nur den Schülerinnen und Schülern Mathematik und andere Fächer beizubringen. Für uns gehört es auch dazu, das soziale Engagement mit Initiativen zu fördern.

Weihnachtstrucker

Jedes Jahr nimmt die Ferdinand-von-Miller-Realschule in der Weihnachtszeit an der Johanniter-Weihnachtstrucker Aktion teil. Daher werden schon Ende November in allen Jahrgangsstufen fleißig Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel und Spielzeug für notleidende Familien in Südosteuropa gesammelt. Die SMV stellt geeignete Kartons zur Verfügung, die den unversehrten Transport in die Zielregionen erleichtern. Mitte Dezember können eine große Menge an Päckchen in den Weihnachtstruck verladen, die vielen bedürftigen Menschen das Weihnachtsfest erleichtern. Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, das Kollegium, das Sekretariat und der Schulleitung, die alle ihren Beitrag zu diesem tollen Hilfsprojekt leisten.

Streitschlichter

Sozialpraktikum und Sozialer Tag

Sozialpraktikum
Die Ferdinand-von-Miller-Realschule bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern der 9. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ein Praktikum im sozialen Bereich zu machen. Hierbei leisten die Schüler 16 Stunden ehrenamtliche Arbeit in einer sozialen Einrichtung nach Wahl. Sie zeigen damit nicht nur Einsatz für andere, sondern gewinnen auch einen Einblick in mögliche Berufsfelder. Nach erfolgreicher Absolvierung und Bestätigung erhalten sie von der Schule ein Zertifikat über ihr Engagement, welches sie dann ihrer Bewerbung beilegen können.

Sozialer Tag
Engagierte Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufen tauschen für einen Tag die Schulbank mit einem Beruf, denn sie haben sich entschieden, am sozialen Tag teilzunehmen. Hierbei suchen die Schülerinnen und Schüler einen Arbeitgeber, dem sie einen Tag lang zur Hand gehen können. Den Lohn, den sie dafür bekommen würden, überweist das Unternehmen direkt an die Organisation „Schüler helfen leben“, welche den sozialen Tag ins Leben gerufen hat. Die Idee stammt von Schülerinnen und Schülern, die gerne Gleichaltrigen helfen wollten, denen es nicht so gut geht. Die Ferdinand-von-Miller-Realschule unterstützt dies schon seit vielen Jahren gerne und erfolgreich.