Ihr Browser untersützt kein Javascript! Bitte aktivieren Sie dies, um die Website nutzen zu können.

Your browser dose not support JavaScript! Please activate it to use this website.

Ferdinand-von-Miller-Realschule Fürstenfeldbruck

+++Testung Covid19+++

Beachten Sie bitte, dass bei uns in der ersten Schulwoche direkt am Dienstag (14.09.) und Donnerstag (16.09.) getestet wird (auch die neuen Fünftklässler:innen). Im Anschluss werden dann montags/mittwochs und freitags die Selbsttests durchgeführt. Wer sich nicht in der Schule testen lässt oder nicht mehr testen muss (geimpft, genesen), muss jeweils den entsprechenden Nachweis vorlegen. 

+++ Informationen zum ersten Schultag und zum Materialbedarf +++

Wir freuen uns sehr, alle Fünftklässler mit einem Elternteil bzw. einer Begleitperson am 14.09.2021 um 9:00 Uhr auf dem Pausenhof begrüßen zu dürfen. Dort gehen Sie bitte mit Ihrem Kind direkt zum passenden Klassenschild. Die Klassenlisten werden am Tag vor Schulbeginn am Haupteingang der Schule ausgehängt, sodass Sie vorab schauen können, in welcher Klasse Ihr Kind ist. Auch am Tag selbst hängen die Listen aus. Zusammen mit der Klassenleitung geht Ihr Kind dann ohne Begleitperson in den jeweiligen Klassenraum und der erste Unterrichtstag endet um 11:05 Uhr.Die Jahrgangsstufen 6 bis 10 beginnen am Dienstag, 14.09.2021, um 8:00 Uhr mit dem Unterricht.
Alle neuen SPRINT-Teilnehmer treffen sich zunächst um 8:15 Uhr in der Aula.
Für alle endet der erste Schultag um 11:05 Uhr.
Beachten Sie bitte unbedingt die dann geltenden Hygienevorschriften (Maske, Abstandsregeln).

Die Materiallisten für die jeweiligen Jahrgangsstufen finden Sie auf dieser Seite. Scrollen Sie ganz nach unten, der jeweilige Download startet nach Klicken dann automatisch.

Aufnahmeprüfungen und Nachtermine

Wann die jeweiligen Aufnahmeprüfungen für das neue Schuljahr und Nachtermine für die Abschlussprüfung sind, das haben wir unter der Rubrik "Eltern und Schüler - Termine" für Sie aufgelistet.

Schülerin mit Molekülmodel in der Hand

MINT-Klasse

Die Initiative “MINT21” steht ganz im Rahmen der Zukunft. Sie trägt nicht nur zur Förderung des Nachwuchses in den MINT-Fächern, sondern auch zur zukunftsfähigen Positionierung der Realschule bei.

Was ist MINT?

MINT21 ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus im Rahmen von “Realschule 21”. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Hier unterrichten wir mit zwei Lehrkräften jeweils die halbe Klasse. Die Vorgaben des bayerischen Kultusministeriums liegen hier lediglich auf den Fächern. Wie der Unterricht aber in den einzelnen Fächern gestaltet und die Initiative umgesetzt wird, ist den Schulen frei überlassen.

Junge Lehrerin erklärt Schülerinnen Schüler einen Roboter

Wie sieht der MINT21-Unterricht aus?

Themengebiete aus den oben genannten Fächern werden auf praktische, experimentelle und teils außergewöhnliche Art angegangen, immer auf der Suche nach naturwissenschaftlichen Phänomenen, um in den Schülern den “Forschergeist” und das Interesse zu wecken. In dieser Stunde werden zum Beispiel LEGO Roboter gebaut und programmiert, Bunsenbrenner-Führerscheine erworben, mathematische Unendlichkeiten erforscht und wir reisen sogar (virtuell) zur internationalen Raumstation. Einmal im Jahr unternehmen wir einen gemeinsamen Ausflug. Wir waren schon im Deutschen Museum, in der Schleißheimer Flugwerft und auf der FORSCHA Messe.