Ihr Browser untersützt kein Javascript! Bitte aktivieren Sie dies, um die Website nutzen zu können.

Your browser dose not support JavaScript! Please activate it to use this website.

Ferdinand-von-Miller-Realschule Fürstenfeldbruck

Mädchen bekommt Hilfe von Frau bei Schulaufgaben

SPRINT-Klasse

Nein, das sind keine Schülerinnen und Schüler, die besonders schnell laufen können. Obwohl, schnell müssen sie sein, unsere „Sprintis“. Sprint steht für „SprachIntensiv“ und betrifft Schülerinnen und Schüler, mit Migrationshintergrund und noch wenig Deutschkenntnissen.

In Bayern gibt es mehrere Schulen mit Sprintklassen. Diese nehmen Schülerinnen und Schüler, die aus der 6. und 7. Jahrgangsstufe von Mittelschulen geschickt werden, als Gastschüler auf. So wird ihnen die Chance geboten, den Realschulabschluss zu erreichen. Im ersten Halbjahr haben die Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag intensiven Deutschunterricht. Je nach Kenntnisstand können die „Sprintis“ in einzelnen Fächern den Regelunterricht besuchen, aber zum Halbjahr gehen sie dann komplett dorthin. Zusätzlich erhalten sie am Nachmittag weiteren Deutschunterricht mit anschließendem Erledigen der Hausaufgaben.

Den Sprintkindern wird einiges an Lern- und Anstrengungsbereitschaft abverlangt. Sie müssen folglich im Deutschlernen schnell sein, damit sie das Schuljahr erfolgreich absolvieren und dann als Regelschüler an unserer Schule aufgenommen werden können.